Blog Post Image: ÉNÉE AUX ENFERS.

ÉNÉE AUX ENFERS.

17. ÉNÉE AUX ENFERS.

Horreur! il aperçoit la femme qui l’adore,
Un poignard dans le cœur et les yeux pleins d’émoi;
Qui d’un geste charmant que la pudeur décore,
Lui dit: cher bien aimé, je me fiche de toi!

(Eneïde trad. de M. Trognon.)

Übersetzung:
ÄNEAS IN DER UNTERWELT.
Oh Schreck! er erblickt die Frau, die ihn liebte,
Mit einem Dolch im Herzen und den Augen voller Erregung,
die ihm mit einer bezaubernden Geste, von Sittsamkeit gekrönt, sagt: mein Geliebter, ich mach mir nichts aus Dir!

(Äneide, übersetzt von Monsieur Trognon).

ODER
In der alten Übersetzung aus dem Jahre 1902 von Polstorff – Fuchs: „Die ollen Griechen“:

Noch immer redest Du von Liebe mir?
Was kann ich mir für Deine Schwüre kaufen?
Glaub‘ mir, es ist wahrhaftig kein Pläsir,
Mit diesem Ding im Leib herumzulaufen.