Author Archives: Redaktion

Erst zur Ader lassen, dann reinigen und zum Ende ein Klistier. (1883)

Von Klistieren und königlichen Birnen…

Daumier, Grandville und die Kunst der Karikatur Von Klisteren und königlichen Birnen… Mit Daumier und Grandville widmet sich das Stadtmuseum Langenfeld zwei Meistern der politischen und gesellschaftskritischen Karikatur. Ausstellung mit 42 Blättern von Daumier im Stadtmuseum | Stadtarchiv im Freiherr-vom-Stein-Haus […]

Mehr...

IN MÜNCHEN. (1868)

Das Pariser Musikleben

Das Pariser Musikleben im Spiegel von Daumier Wie sah das Pariser Musikleben der Daumier-Zeit aus? Die Revolution von 1789 hinterließ auch auf musikalischem Gebiet mit dem Zug zur Popularisierung und ins Massenhafte lange nachwirkende, tiefe Spuren. Der einfache Stil und […]

Mehr...

Michelangelo der Karikatur

Lithographien und Skulpturen Honoré Daumier – Michelangelo der Karikatur Apolda – Kunst­haus Apolda Avant­garde | 22. April bis 17. Juni 2012 Michelangelo der Karikatur – Flyer-Download (PDF) Presse-Echo

Mehr...

Louis-Philippe 1842 Lerebours Claudet

König Louis-Philippe I.

Louis-Philippe war von 1830 bis 1848 König der Franzosen. Er löste den Bruder von Louis XVIII. Charles X. ab. Der wiedererstarkte Adel misstraute dem Bürgerkönig, weil sein Vater aus einer Nebenlinie der Bourbonen der Hinrichtung seines Vetters Louis XVIII. zugestimmt […]

Mehr...

Gargantua. (1831)

Gargantua

Aufgrund dieser Lithographie wurde Daumier zu einer Gefängnisstrafe in Sainte-Pélagie verurteilt, die er ab September 1832, nach Erscheinen des Blattes „Les Blanchisseurs“, bis Februar 1833 absitzen musste. Sofort nach Erscheinen von „Gargantua“ wurde das Blatt von der Zensur verboten und […]

Mehr...

Ratapoil

1850 erfindet Daumier den „Ratapoil“ Die haarige Ratte, eine schmierige, verschlagene, dürre Gestalt ohne Rückgrat, mit Gehrock, Zwirbelbart und Schlagstock, die den Bonapartismus verkörpert – Hinterhältigkeit, Heuchelei, Spitzeltum und nackte Gewalt des zweiten Kaiserreichs.

Mehr...